Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg e.V.
Tradition, Natur und Moderne im Einklang!

Burgtürme in Münzenberg in den Farben Blau und Gelb

Erfolgreiche Solidaritätsbekundung für das Volk der Ukraine

Am Samstag und am Sonntag hat der Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg ein (Licht-)Zeichen gesetzt, um auf den brutalen Krieg mitten in Europa hinzuweisen und gegen diesen zu demonstrieren. Der Verein wollte damit gleichzeitig die Menschen hier vor Ort darin bestärken, mit ihrer Hilfsbereitschaft nicht nachzulassen. Landrat Jan Weckler (Dritter von links) und Cornelia Wenk (Bildmitte) von der Koordinierungs- und Fachstelle „Demokratie leben!“ des Wetteraukreises waren auch vor Ort, lobten diese Aktion als etwas ganz Besonderes und bedankten sich bei den Freundeskreismitgliedern, die das Ganze technisch umgesetzt haben. Der Freundeskreisvorsitzende Uwe Müller (Vierter von links) zeigte sich tief beeindruckt und dankte Landrat J. Weckler, C. Wenk, den Helfern des Auf- und Abbauteams, der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten/Bad Homburg, dem Burgbeschließer Mario Meyer, der Stadt Münzenberg, hier besonders dem Bauhofleiter Martin Sames, und Norbert Mohr von NoMohr-Light, ohne deren Unterstützung die Beleuchtungsaktion nicht möglich gewesen wäre, die vom Wetteraukreis aus dem Programm „Demokratie leben!“ des Bundesfamilienministeriums gefördert und vom Land Hessen kofinanziert wurde.

© Mark Schmidt

Im April des Jahres 1996 haben Münzenbergerinnen und Münzenberger den Verein Freundeskreis Burg und Stadt Münzenberg e. V. gegründet. Der gemeinnützige Verein, dem mittlerweile über 600 Mitglieder angehören, will den Heimatgedanken, die Heimatkunde, die Geschichtspflege, die Geschichtsforschung sowie die kulturellen Belange der Stadt Münzenberg mit ihren Stadtteilen Gambach, Münzenberg, Trais und Ober-Hörgern selbstständig oder in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen, Vereinen bzw. dem Magistrat der Stadt Münzenberg fördern.

 

Unsere Ziele

  • Sammlung, Erhaltung, Erforschung und Auswertung von Dokumenten und Gegenständen, die für die Stadt Münzenberg von geschichtlicher und kultureller Bedeutung sind,
  • Durchführung von Vorträgen, Ausstellungen und Führungen,
  • Erstellung und Herausgabe von Schriften, Ton- und Bildträgern zur Geschichte und Kultur der Stadt Münzenberg,
  • Bewahrung und Erhaltung von historischen und heimatkundlichen Denkmälern,
  • Durchführung von kulturellen Veranstaltungen in unterschiedlicher Form (Theater, Konzerte usw.) auf Burg Münzenberg und an anderen geeigneten Orten.

 

Unser Vorstand

Der Vorstand des Freundeskreises Burg und Stadt Münzenberg e. V. setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Uwe Müller

2. Vorsitzende: Heike Bolz-Guckert (kommisarisch)

Schatzmeisterin: Lisa Maria Mohr

Schriftführer: Markus Bingel (kommisarisch)

Beisitzer: Dennis Höcher, Michael Hock

Vertreterin des Magistrats der Stadt Münzenberg: Dr. Isabell Tammer.